RoomMates ist eine Recherche über das Erzählen im analogen und digitalen Raum. DasBuchprojekt hat drei Illustrator:innen eingeladen, mit den Möglichkeiten von physischen und virtuellen Begegnungen zu spielen. Der Forschungsauftrag: ein Ausstellungsformat zu konzipieren, das es Besucher:innen ermöglicht, die Ausstellung nicht nur analog und digital zu betreten, sondern sie dabei gemeinsam zu erleben und sich im Raum zu begegnen. Im Anschluss an den Rechercheaufenthalt werden die Laborergebnisse drei Wochen lang präsentiert:

hier – Oranienstrasse 45, 10969 Berlin/Xberg
und da –  roommates.berlin

(c) Piotr Karski

RoomMate #1

Erster RoomMate des Rechercheprojektes ist der polnische Bilderzähler PIOTR KARSKI. Gemeinsam mit den Besucher:innen vor Ort und denen, die sich online dazuschalten, wird Piotr ein Schattentheater inszenieren. Kommuniziert wird darin allein über Bilder. Doch wer setzt dabei die Impulse – das Analoge oder das Digitale? Und wo finden die erzählten Geschichten eigentlich statt – Hier, Da, Dazwischen?

Die Rechercheergebnisse sind vom
17. April – 08, Mai zu sehen.
Weitere Infos zur Ausstellung unter roommates.berlin und hier

(c) Anne Brouillard

RoomMate #2

Anne Brouillard erkundet die Leerstellen in der Kartographie virtueller Welten. Entlang ihrer zeichnerisch und atmosphärisch dichten Bilderzählungen erforschen wir ungelöste Legenden und wandern auf nicht entdeckten Wegen durch das Land der Chintier.
Anne Brouillard studierte Illustration am Institut Saint-Luc in Brüssel und ist Autorin und Illustratorin von mehr als 40 Kinderbüchern. Sie lebt in der Nähe von Brüssel.

Die Rechercheergebnisse sind vom
05. Juni –  26, Juni zu sehen.
Weitere Infos zur Ausstellung unter roommates.berlin und hier

 

(c) Nele Brönner

RoomMate #3

Nele Brönner findet im feinen Rhythmus von Strichen und Strukturen Wildes und Unbeugsames. Mit Monkey Girl zeichnet sie mit analogen Mitteln eine digitale Grenzgängerin, die für RoomMates virtuelle Dschungelwelten eröffnet.
Nele Brönner studierte Visuelle Kommunikation an der UdK Berlin. Heute arbeitet sie als Kinderbuchautorin und Illustratorin. 2015 gewann sie den Serafina-Nachwuchspreis und wurde 2019 von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet.

Die Rechercheergebnisse sind vom
05. Juni –  26, Juni zu sehen.
Weitere Infos zur Ausstellung unter roommates.berlin und hier

Wie ein digitaler Raum entsteht

raumlabor berlin hat für die RoomMates einen Ort geschaffen, der spielerisch die Doppelexistenz des Analogen und des Digitalen aufgreift.

Ein Projekt von DasBuchprojekt gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR sowie vom DAAD Berlin und der Vertretung von Ostbelgien, der Föderation Wallonie-Brüssel und der Wallonie in Berlin Realisiert mit technischer Unterstützung von theco.de